Suchen & Finden



  • Colorport Kontaktseite
  • Hilfe Centere
  • Autolack und Effektlack kaufen mit Amex Mastercard Visa Card
  • Autolack John Dresden
Autolack Effektlack Chromlack online Shop

Autolack Manufaktur - colorport.de

Autolack in jedem Farbton ab 28,90 EUR

Sie suchen für eine Reparatur oder eine Ganzlackierung Autolack in Ihrem Wunschfarbton günstig zu kaufen, oder nach dem Farbcode Ihres Autos, dann sind Sie in unserem Autolack Shop richtig. Ob, Mipa PE Spachtel, Mipa Rostversiegelung, Grundierung oder Füller, Wasserbasislack oder konventioneller Basislack oder Mischlack von Standox und Mipa oder Glasurit, bei uns finden Sie eine vielzahl von Produkten rund um das Thema Autolackierung und Spot Repair. An unsere Hotline gibt es kommpetente Beratung zu allen Fragen der Lackausbesserung oder Lackierung. 3M und Skilled Schleifscheiben, RAL Autolacke, Abdeckpapier, Abdeckfolie, Abdeckpapier oder Lackierpistolen von DeVilbiss finden Sie ebenso bei uns wie Standox und Spies Hecker sowie Mipa Klarlack oder unseren Drehlackierständer. Sie finden Ihren Artikel nicht, dann eine kurze e-mail an uns, oder schnell ans Telefon und unsere Hotline wählen. 0351 - 456 84 94

Autolack, Standox, Glasurit, Nexa und Mipa Mischlack, Skilled Schleifscheiben, Drehlackierständer

Klarlack Autolack Serienfarbe Spachtel und Grundierung
Klarlack
2K Klarlacke von Mipa, Standox, Spies Hecker, Glasurit fuer alle Bereiche der Autolackreparatur
Autolack Wunschfarbe
Hier finden Sie den Autolack fuer Ihr Auto, wir mischen ihn in auf unserer Standox Mischbank
Spachtel & Grundierung
Grundierung und Spachtel, dass Fundament fuer den richtigen Lackaufbau bei der Autolackreparatur.
Glasurit Autolack Mischlack Nexa Autolack Mischlack Spies Hecker Autolack Mischlack
Glasurit Autolack Mischlack

Glasurit Mischlacke fuer die Autolack Mischsysteme von Glasurit

Nexa Autocolor Mischlack

Autolack fuer die Nexa Autocolor Mischbank

Spies Hecker Mischlack

Mischlack auf Wasserbasis fuer die Autolack Mischbank von Spies Hecker.

Kuststofflackierung Kunststoffprimer MSB Verdünnung Acryl Härter
Kunststoffprimer
Keine Kunststofflackierung ohne Kunststoffprimer, Plasticgrundierfueller und Kunststoffreiniger
Verdünner
Verduennung für alle 2K und 1K Autolacksysteme sowie Basislackverduennung und EP Verduennung
Härter für Autolacke
Fuer 2K Klarlacke, Fueller oder 2K Decklacksysteme wie z.B. unsere 2K Autolack RAL Farben
Candy Effektlack Chromlack Chromeffektlack FlipFlop Effektlack
Candy Effektlack
Effektlacke mit Tiefenwirkung fuer die besondere 3 Schicht Lackierung
Chrome Chromlack
Chromeffektlack fuer Details und spezielle Effekte bei der Lackierung
FlipFlop Effektlacke
Effektlack mit Flip Flop Effekt fuer die besondere Lackierung
Fueller-Haftvermittler Skilled Schleifmittel Abrasive Drehlackierstaender Rotary-Spray-Stand
Fueller / Haftvermittler
Fueller und Primer, unverzichtbare Helfer beim richtigen Lackaufbau
Skilled Schleifscheiben
Die Profi Schleifscheibe mit der bis heute unerreichten Standzeit
Drehlackierstaender
Drehlackierstaender, Abroller und Scheiben- und Montierboecke, unverzichtbare Helfer in der Lackiererei

Der klassische Autolack Aufbau einer Reparaturlackierung  sieht so aus:


1.Grundierung: auf das nackte Blech wird eine Korrosionsschutz-Grundierung aufgetragen, die zu einer sehr guten Haftung mit dem Blech führt und damit Korrosion verhindert oder zumindest verlangsamt.
2.Falls gespachtelt werden muß, ist jetzt der richtige Moment, der geschliffene Spachtel wird dann im nächsten Schritt mit Füller abgedeckt, damit der Spachtel sich nicht im Autolack markiert oder abzeichnet.
3.Füller: Der Füller hat die Aufgabe, Unebenheiten im Untergrund „aufzufüllen“, damit diese nicht anschließend in der sehr dünnen Decklackierung sichtbar werden. Der Füller wird nach dem trocknen absolut glatt geschliffen.
4.Basislack: Die farbgebende Schicht, heute in der Regel wasserlöslich und häufig mit Effektpigmenten z. B. Metallic, Perleffekt, farbwechselnden ( Flip Flop Lack ) Effekten je nach Lichteinfall etc. versehen.
5.Klarlack: Wird als letzte Schicht aufgetragen und schützt den gesamten Aufbau gegen mechanische, chemische und umweltbedingte Belastungen.

Zu der Geschichte des Autolackes


Aus technischer Sicht hat der Autolack vordergründig die Aufgabe das Blech aus dem die Karosserie des Fahrzeuges besteht vor Korrosion und Umwelteinflüssen zu schützen. Zum Start der Serienproduktion im Automobilbereich wurden Fahrzeuge noch mit Nitro Zellulose basierten Farben lackiert. In den 60er Jahren boten sich mit Alkydharz basierten Autolacken neue Möglichkeiten im Hinblick auf Schutz gegen mechanischen und chemischen Einflüssen. Mitte der 80er Jahre setzte sich dan ein 2K Autolack auf Acrylharzbasis durch, sie boten eine lange Haltbarkeit, gute Verarbeitung, exzellenten UV-Schutz und eine sehr hohe Beständigkeit gegen Steinschläge aber auch gegen Kraftstoffe und Säuren. In der Serienproduktion wie auch im Reparaturbereich werden seit einigen Jahren auch Wasser basierte Acrylharzlacke eingesetzt. Durch die Verdunstung der Lösemittel oder bei Wasserbasislacken, des Wassers, setzen sich Harze und Pigmente ab, bei Zweikomponenten-Systemen (2K) werden diese durch Zugabe von Härtern (i. d. R. Isocyanaten) vernetzt (ausgehärtet) und bilden eine harte und sehr belastbare Oberfläche. Weiter unterscheidet man zwischen einschichtigen Systemen, sog. Decklacken (der Härter wird in den farbigen, also pigmentierten Lack gegeben und dieser bildet dann eine harte und glänzende Deckschicht), und Zweischicht-Systemen. Beim Zweischicht-System ist die farbgebende Schicht nur eine ungeschützte Pigmentschicht, die wie Wasserfarbe nur trocknet aber dabei auch matt wird. Dieser sog. Basislack wird dann mit einem i. d. R. zweikomponentigen Klarlack überzogen, in den Härter beigemischt wird und der dann eine glänzende und hochfeste Schutzschicht über der Farbe bildet. Diese Systeme sind vor allem bezüglich UV-Schutz, Kratzfestigkeit und mechanischem Schutz den Einschicht-Systemen deutlich überlegen und kommen heute in der Automobil-Produktion fast ausschließlich zum Einsatz.


Farbcode / Ford XSC Code für den Autolack


Kratzer oder Schrammen im Autolack minder natürlich den Wert eines Autos. Eine Ausbesserung der der Schäden am Autolack ist daher unbedingt erforderlich. Das lackieren in einer Autolackiererei ist meist mit sehr hohen kosten verbunden. Wer die Lackierung selbst vornehmen und möglichst fachmännisch durchführen möchte, benötigt dazu den Autolack im Originalfarbton. Dieser kann mit Hilfe des Autolack Farbcodes festgestellt werden.
Der Farbcode des Autolack steht meistens auf einer Metall-Plakette. Zu finden ist der Autolack Code an unterschiedlichen Stellen im Auto - je nach Autotyp. So kann sich die Plakette mit dem Farbcode des Autolack im linken oder rechten Motorraumseitenteil, im Frontmittelteil, im B- Türholm, im Kofferraumboden oder am Heckblech befinden. Der Farbcode des Autolackes ist weder in der Fahrzeugzulassung und auch nicht Serviceheft des Fahrzeuges zu finden.
Autos von Ford verfügen leider über keinen normalen Autolack Farbcode, sondern über eine XSC - Nummer, mit der Hilfe eines freundlichen Ford Händlers kann man der korrekten XSC Code von einem Ford PKW herausfinden. Damit auch die richtige Farbe geliefert werden kann und Missverständnisse sowie eine Falschlieferungen vermieden werden, benötigten wir für die exakte Farbmischung und Rezeptierung einige wichtige Angaben. Nur die richtigen Informationen über den Autolack Farbcode, den Fahrzeughersteller und den Fahrzeugtyp sowie das Baujahr des Fahrzeuges, ermöglichen uns eine präzise Farbmischung im Originalton. Aufgrund des Autolack Farbcodes kann die Originalfarbe gemischt und in Dosen oder Sprühdosen abgefüllt werden.

Schnellbestellung

Artikelnummer   Menge
 
Mipa P99 Multistar PE Spachtel 12,49 EUR Skilled Schleifscheiben Standox Autolacke PPG Autolack